A
A
A
Schriftgröße

Beratung von Anträgen der CDU zu Gemeinschaftsschulen

Abg. Volker Schebesta CDU: Herr Präsident, sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen! Die Landesregierung verfolgt ihren Weg des Zweisäulenmodells. Eine der beiden Säulen haben wir heute Morgen unter Tagesordnungspunkt 1 diskutiert: das Gymnasium. Jetzt reden wir über die zweite Säule, so wie Sie sie sich vorstellen: die Gemeinschaftsschule, in die Grün-Rot alle Hauptschulen, Werkrealschulen und Realschulen aufgehen lassen will.

 

Auch in anderen Bundesländern gibt es eine zweite Säule mit der Zusammenfassung von Haupt-und Realschule – aber nicht so, dass auch in dieser Säule ein Weg zum Abitur angeboten wird. Sie wollen neben dem gymnasialen Weg auf dem allgemeinbildenden Gymnasium auch einen gymnasialen Weg über die Gemeinschaftsschule abbilden.

Wir haben nicht nur einen Weg zum Abitur. Neben dem allgemeinbildenden Gymnasium haben gerade im ländlichen Raum viele Kinder mit Gymnasialempfehlung die Realschulen besucht, dort guten Unterricht erfahren und sind vor allem über die beruflichen Gymnasien zum Abitur, zu einer Hochschulreife gekommen. Das ist ein Weg des sozialen Aufstiegs in Baden-Württemberg, und über die Quantität und die Qualität dieses Weges wurden und werden wir bundesweit beneidet.

(Beifall bei der CDU und Abgeordneten der FDP/ DVP – Zuruf der Abg. Friedlinde Gurr-Hirsch CDU)

Warum sage ich das an dieser Stelle? Weil Ihre Bildungspolitik diesen Weg gefährdet; denn Sie wollen aus den anerkannten Realschulen Gemeinschaftsschulen machen. Dazu gab es zum Ersten Druck auf Schulen und Schulträger, einen Antrag auf Umwandlung in Gemeinschaftsschulen zu stellen. Das hat nicht so arg gefruchtet; deshalb kommt jetzt Ihr Konzept zur Weiterentwicklung der Realschulen, auf dem Sie auf anderem Weg, nämlich durch dieses Konzept, aus den Realschulen Gemeinschaftsschulen machen wollen.

Zum Zweiten erwecken Sie den Eindruck, als ob nur an Gemeinschaftsschulen gute, moderne, innovative Bildung möglich wäre.

(Zuruf des Abg. Dr. Stefan Fulst-Blei SPD)

Zum Dritten betonen Sie, dass an den Gemeinschaftsschulen der Weg zum Abitur gangbar ist, so als ob es den Weg über die Realschulen nicht gäbe. Deshalb brauchen wir z. B. keine gymnasialen Oberstufen an den Gemeinschaftsschulen in Baden-Württemberg

(Beifall bei der CDU – Abg. Dr. Stefan Fulst-Blei SPD: Beides ist gangbar!)

und keine Niveauzuweisung im Rahmen der Bildungsplanreform, die so tut, als ob die Gemeinschaftsschule auf das Abitur vorbereitet, die Realschule aber nicht.

(Abg. Dr. Stefan Fulst-Blei SPD: Das haben wir nie behauptet!)

Sie verfolgen ein Ideal an der Gemeinschaftsschule: eine gleichmäßige Verteilung von Schülerinnen und Schülern mit unterschiedlichem Leistungsstand. Von diesem Ideal sind Sie meilenweit entfernt. Die Zahlen an den Gemeinschaftsschulen im Schuljahr 2014/2015 lauten: 65 % der Schülerinnen und Schüler an Gemeinschaftsschulen kommen mit einer Werkrealschul-/Hauptschulempfehlung, 26 % mit einer Realschulempfehlung, 9 % mit einer Empfehlung für das Gymnasium. Dies sind keine Anfangsschwierigkeiten, denn die Entwicklung ist rückläufig. 2013/2014 waren es 10 % mit Gymnasialempfehlung, 2012/2013 waren es 12 %: ein rückläufiger Übergang von Schülerinnen und Schülern mit Gymnasialempfehlung.

Wie gering diese Zahl ist, wird deutlich, wenn man sich vor Augen führt, dass an den Realschulen im Schuljahr 2014/2015 21 % der Schülerinnen und Schüler in der fünften Klasse mit Gymnasialempfehlung beschult wurden. Diesen akzeptierten Weg des Übergangs, des sozialen Aufstiegs zu einer Hochschulreife wollen Sie kaputt machen.

(Beifall bei Abgeordneten der CDU und der FDP/ DVP – Abg. Georg Wacker CDU: So ist es! – Zuruf des Abg. Dr. Stefan Fulst-Blei SPD)

Sie halten krampfhaft an Ihrem Ideal fest und kämpfen gegen das Schulwahlverhalten an den Gemeinschaftsschulen. Beispielsweise – das belegen die Zahlen zu unseren beiden Anträgen – geben Sie sich viel Mühe, um Gymnasiallehrer an Gemeinschaftsschulen zu bringen und dort Unterricht anbieten zu lassen. Die Stellungnahme zum Antrag Drucksache 15/5065 legt dar, mit welch geringer Stundenzahl die Lehrerinnen und Lehrer in den Gemeinschaftsschulen unterrichten und dass – das muss man sich auf der Zunge zergehen lassen

–             Gymnasialunterricht dort in größerer Zahl fachfremd unterrichtet wird. Im Schuljahr 2013/2014 trat ein Drittel aller Lehrerinnen und Lehrer, die als Gymnasiallehrer an die Gemeinschaftsschulen gehen, dort ihre erste Stelle an, obwohl wir uns, Herr Minister, im Schulausschuss darin einig waren: Wenn es schon so organisiert wird, dann wäre es besser, wenn diese Lehrerinnen und Lehrer angesichts der großen Herausforderung, die ihnen an den Gemeinschaftsschulen begegnet, mit Erfahrung dorthin kommen würden.

(Beifall bei Abgeordneten der CDU – Widerspruch bei den Grünen und der SPD)

Sie geben sich viel Mühe, auf die zweite Fremdsprache hinzuweisen, um überhaupt zweite Fremdsprachen an den Gemeinschaftsschulen darzustellen und dort ansehnliche Schülerzahlen zu haben. Nachdem Sie in der Bildungspolitik in den Schulen keinen Stein auf dem anderen gelassen haben, sage ich: Laufen Sie nicht blind Idealen nach, sondern stellen Sie sich der Realität, und helfen Sie vor allem den Lehrerinnen und Lehrern dort, wo sie Hilfe brauchen.

(Beifall bei Abgeordneten der CDU)

Dafür brauchten sie auch an den Gemeinschaftsschulen Möglichkeiten zur äußeren Differenzierung; Sie wissen ganz genau, dass die Schulen dies auch einfordern. Die Schulen wollen nicht durchgängig Schüler in einer Lerngruppe haben, die auf unterschiedliche Abschlüsse zugehen. Spätestens ab Klasse 7 wollen auch die Gemeinschaftsschulen die Möglichkeit haben, in den Hauptfächern Lerngruppen nach dem angestrebten Abschluss anzubieten.

(Zuruf des Abg. Georg Wacker CDU)

Der Städtetag hat genau diese Forderung für die Schulträger im Rahmen des Gesetzentwurfs in der Anhörung zur regionalen Schulentwicklung eingebracht. Sie verweigern ihnen diese Möglichkeit nicht nur, sondern Sie verhindern auch, dass die Realschulen weiterhin anders arbeiten können, weil Sie ihnen sagen: „Bildet heterogene Lerngruppen, ihr dürft in den Hauptfächern nur maximal um zwei Stunden differenzieren.“ Das ist genau der Punkt, weshalb die Realschulen bei Ihnen aufschlagen und sagen: Wenn die Weiterentwicklung kommt, brauchen wir mehr Differenzierungsmöglichkeiten. Sie geben ihnen diese nicht. Das ist das, was die Lehrerinnen und Lehrer brauchen. Beheben Sie diese Fehler. Lassen Sie die Kinder nicht den Schaden davontragen.

Herzlichen Dank.

(Beifall bei der CDU und Abgeordneten der FDP/ DVP)

Nächste Termine

Dienstag, 4. September 2018

10:00 - 17:00 Wandersommer CDU-Landtagsfraktion im Donautal

Donnerstag, 6. September 2018

18:00 - 19:00 Sommerfest CDU-Landtagsfraktion "Media Night"

Freitag, 28. September 2018

14:00 - 16:00 Sprechstunde am 28. September 2018

Abonnieren Sie meinen Newsletter

Über meinen Newsletter versende ich Informationen über meine Wahlkreisarbeit oder politische Themen im Landtag.

Impressionen

Landesehrennadel Oehler


Überreichung der Landesehrennadel an Günther Oehler für sein ehrenamtliches Engagement, vor allem als Schatzmeister des Ortenauer Chorverbandes, dem er als aktiver Sänger des Gesangverein Liederkranz Schutterwald angehört. Von links Johannes Hasenohr-Fey, Präsident Ortenauer Chorverband, Staatssekretär Volker Schebesta MdL, Günther Oehler, seine Frau Rita Oehler, Martin Holschuh, Bürgermeister Schutterwald.

Impressum

Verantwortlich für den Inhalt im Sinne des §5 TMG & § 55 RStV

Volker Schebesta MdL
Heizengasse 12 a
77654 Offenburg

Adresse post ät volker-schebesta punkt de

Waltersweierweg 5 b
77652 Offenburg
Tel.: 0781/9300823
Fax: 0781/9300859

Haftung für Inhalte

Die Inhalte meiner Seiten wurden mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte kann ich jedoch keine Gewähr übernehmen. Als Diensteanbieter bin ich gemäß § 7 Abs.1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach §§ 8 bis 10 TMG bin ich als Diensteanbieter jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen. Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei Bekanntwerden von entsprechenden Rechtsverletzungen werde ich diese Inhalte umgehend entfernen.

Haftung für Links

Mein Angebot enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte ich keinen Einfluss habe. Deshalb kann ich für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werde ich derartige Links umgehend entfernen.

Urheberrecht

Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers. Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet. Soweit die Inhalte auf dieser Seite nicht vom Betreiber erstellt wurden, werden die Urheberrechte Dritter beachtet. Insbesondere werden Inhalte Dritter als solche gekennzeichnet. Sollten Sie trotzdem auf eine Urheberrechtsverletzung aufmerksam werden, bitte ich um einen entsprechenden Hinweis. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werde ich derartige Inhalte umgehend entfernen.

x

Datenschutzerklärung

1. Information über die Erhebung personenbezogener Daten

(1) Im Folgenden informieren wir über die Erhebung personenbezogener Daten bei Nutzung unserer Website. Personenbezogene Daten sind alle Daten, die auf Sie persönlich beziehbar sind, z. B. Name, Adresse, E-Mail-Adressen, Nutzerverhalten.

(2) Verantwortlicher gem. Art. 4 Abs. 7 EU-Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) ist:
Volker Schebesta
Waltersweierweg 5 b
77652 Offenburg

(3) Bei Ihrer Kontaktaufnahme mit uns per E-Mail oder über ein Kontaktformular werden die von Ihnen mitgeteilten Daten (Ihre E-Mail-Adresse, ggf. Ihr Name und Ihre Telefonnummer) von uns gespeichert, um Ihre Fragen zu beantworten. Die in diesem Zusammenhang anfallenden Daten löschen wir, nachdem die Speicherung nicht mehr erforderlich ist, oder schränken die Verarbeitung ein, falls gesetzliche Aufbewahrungspflichten bestehen.

(4) Falls wir für einzelne Funktionen unseres Angebots auf beauftragte Dienstleister zurückgreifen oder Ihre Daten für werbliche Zwecke nutzen möchten, werden wir Sie untenstehend im Detail über die jeweiligen Vorgänge informieren. Dabei nennen wir auch die festgelegten Kriterien der Speicherdauer.

2. Ihre Rechte

(1) Sie haben gegenüber uns folgende Rechte hinsichtlich der Sie betreffenden personenbezogenen Daten:
• Recht auf Auskunft,
• Recht auf Berichtigung oder Löschung,
• Recht auf Einschränkung der Verarbeitung,
• Recht auf Widerspruch gegen die Verarbeitung,
• Recht auf Datenübertragbarkeit.

(2) Sie haben zudem das Recht, sich bei einer Datenschutz-Aufsichtsbehörde über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns zu beschweren.

3. Erhebung personenbezogener Daten bei Besuch unserer Website

(1) Bei der bloß informatorischen Nutzung der Website, also wenn Sie sich nicht registrieren oder uns anderweitig Informationen übermitteln, erheben wir nur die personenbezogenen Daten, die Ihr Browser an unseren Server übermittelt. Wenn Sie unsere Website betrachten möchten, erheben wir die folgenden Daten, die für uns technisch erforderlich sind, um Ihnen unsere Website anzuzeigen und die Stabilität und Sicherheit zu gewährleisten (Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DS-GVO):
• IP-Adresse
• Datum und Uhrzeit der Anfrage
• Zeitzonendifferenz zur Greenwich Mean Time (GMT)
• Inhalt der Anforderung (konkrete Seite)
• Zugriffsstatus/HTTP-Statuscode
• jeweils übertragene Datenmenge
• Website, von der die Anforderung kommt
• Browser
• Betriebssystem und dessen Oberfläche
• Sprache und Version der Browsersoftware.
Eine nutzerbezogene Auswertung findet nicht statt.

(2) Zusätzlich zu den zuvor genannten Daten werden bei Ihrer Nutzung unserer Website Cookies auf Ihrem Rechner gespeichert. Bei Cookies handelt es sich um kleine Textdateien, die auf Ihrer Festplatte dem von Ihnen verwendeten Browser zugeordnet gespeichert werden und durch welche der Stelle, die den Cookie setzt (hier durch uns), bestimmte Informationen zufließen. Cookies können keine Programme ausführen oder Viren auf Ihren Computer übertragen. Sie dienen dazu, das Internetangebot insgesamt nutzerfreundlicher und effektiver zu machen.

(3) Einsatz von Cookies:
a. Diese Website nutzt folgende Arten von Cookies, deren Umfang und Funktionsweise im Folgenden erläutert werden:
• Transiente Cookies (dazu b)
• Persistente Cookies (dazu c).
b. Transiente Cookies werden automatisiert gelöscht, wenn Sie den Browser schließen. Dazu zählen insbesondere die Session-Cookies. Diese speichern eine sogenannte Session-ID, mit welcher sich verschiedene Anfragen Ihres Browsers der gemeinsamen Sitzung zuordnen lassen. Dadurch kann Ihr Rechner wiedererkannt werden, wenn Sie auf unsere Website zurückkehren. Die Session-Cookies werden gelöscht, wenn Sie sich ausloggen oder den Browser schließen.
c. Persistente Cookies werden automatisiert nach einer vorgegebenen Dauer gelöscht, die sich je nach Cookie unterscheiden kann. Sie können die Cookies in den Sicherheitseinstellungen Ihres Browsers jederzeit löschen.
d. Sie können Ihre Browser-Einstellung entsprechend Ihren Wünschen konfigurieren und z. B. die Annahme von Third-Party-Cookies oder allen Cookies ablehnen. Wir weisen Sie darauf hin, dass Sie eventuell nicht alle Funktionen dieser Website nutzen können.
e. Wir setzen Cookies ein, um Sie für Folgebesuche identifizieren zu können, falls Sie über einen Account bei uns verfügen. Andernfalls müssten Sie sich für jeden Besuch erneut einloggen.

4. Weitere Funktionen und Angebote unserer Website

(1) Neben der rein informatorischen Nutzung unserer Website bieten wir verschiedene Leistungen an, die Sie bei Interesse nutzen können. Dazu müssen Sie in der Regel weitere personenbezogene Daten angeben, die wir zur Erbringung der jeweiligen Leistung nutzen und für die die zuvor genannten Grundsätze zur Datenverarbeitung gelten.

(2) Teilweise bedienen wir uns zur Verarbeitung Ihrer Daten externer Dienstleister. Diese wurden von uns sorgfältig ausgewählt und beauftragt, sind an unsere Weisungen gebunden und werden regelmäßig kontrolliert.

(3) Soweit unsere Dienstleister oder Partner ihren Sitz in einem Staat außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraumen (EWR) haben, informieren wir Sie über die Folgen dieses Umstands in der Beschreibung des Angebotes.

5. Widerspruch oder Widerruf gegen die Verarbeitung Ihrer Daten

(1) Falls Sie eine Einwilligung zur Verarbeitung Ihrer Daten erteilt haben, können Sie diese jederzeit widerrufen. Ein solcher Widerruf beeinflusst die Zulässigkeit der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten, nachdem Sie ihn uns gegenüber ausgesprochen haben

(2) Soweit wir die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten auf die Interessenabwägung stützen, können Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung einlegen. Dies ist der Fall, wenn die Verarbeitung insbesondere nicht zur Erfüllung eines Vertrags mit Ihnen erforderlich ist, was von uns jeweils bei der nachfolgenden Beschreibung der Funktionen dargestellt wird. Bei Ausübung eines solchen Widerspruchs bitten wir um Darlegung der Gründe, weshalb wir Ihre personenbezogenen Daten nicht wie von uns durchgeführt verarbeiten sollten. Im Falle Ihres begründeten Widerspruchs prüfen wir die Sachlage und werden entweder die Datenverarbeitung einstellen bzw. anpassen oder Ihnen unsere zwingenden schutzwürdigen Gründe aufzeigen, aufgrund derer wir die Verarbeitung fortführen.

(3) Selbstverständlich können Sie der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten für Zwecke der Werbung und Datenanalyse jederzeit widersprechen. Über Ihren Werbewiderspruch können Sie uns unter folgenden Kontaktdaten informieren.

Volker Schebesta
Waltersweierweg 5 b
77652 Offenburg

Adresse post ät volker-schebesta punkt de

Tel.: 0781/9300823
Fax: 0781/9300859

Datenschutzbestimmungen Social-Plug-ins

Einbindung von YouTube-Videos

(1) Wir haben YouTube-Videos in unser Online-Angebot eingebunden, die auf http://www.YouTube.com gespeichert sind und von unserer Website aus direkt abspielbar sind. Diese sind alle im „erweiterten Datenschutz-Modus“ eingebunden, d. h. dass keine Daten über Sie als Nutzer an YouTube übertragen werden, wenn Sie die Videos nicht abspielen. Erst wenn Sie die Videos abspielen, werden die in Absatz 2 genannten Daten übertragen. Auf diese Datenübertragung haben wir keinen Einfluss.

(2) Durch den Besuch auf der Website erhält YouTube die Information, dass Sie die entsprechende Unterseite unserer Website aufgerufen haben. Zudem werden die unter weiter oben 3. dieser Erklärung genannten Daten übermittelt. Dies erfolgt unabhängig davon, ob YouTube ein Nutzerkonto bereitstellt, über das Sie eingeloggt sind, oder ob kein Nutzerkonto besteht. Wenn Sie bei Google eingeloggt sind, werden Ihre Daten direkt Ihrem Konto zugeordnet. Wenn Sie die Zuordnung mit Ihrem Profil bei YouTube nicht wünschen, müssen Sie sich vor Aktivierung des Buttons ausloggen. YouTube speichert Ihre Daten als Nutzungsprofile und nutzt sie für Zwecke der Werbung, Marktforschung und/oder bedarfsgerechten Gestaltung seiner Website. Eine solche Auswertung erfolgt insbesondere (selbst für nicht eingeloggte Nutzer) zur Erbringung von bedarfsgerechter Werbung und um andere Nutzer des sozialen Netzwerks über Ihre Aktivitäten auf unserer Website zu informieren. Ihnen steht ein Widerspruchsrecht zu gegen die Bildung dieser Nutzerprofile, wobei Sie sich zur Ausübung dessen an YouTube richten müssen.

(3) Weitere Informationen zu Zweck und Umfang der Datenerhebung und ihrer Verarbeitung durch YouTube erhalten Sie in der Datenschutzerklärung. Dort erhalten Sie auch weitere Informationen zu Ihren Rechten und Einstellungsmöglichkeiten zum Schutze Ihrer Privatsphäre: https://www.google.de/intl/de/policies/privacy. Google verarbeitet Ihre personenbezogenen Daten auch in den USA und hat sich dem EU-US-Privacy-Shield unterworfen, https://www.privacyshield.gov/EU-US-Framework.

x
x
x