A
A
A
Schriftgröße

Besonders viele Pensionierungen und die Schaffung neuer Stellen haben zu hohen Einstellungszahlen von Lehrerinnen und Lehrern in Baden-Württemberg geführt. Kultusministerin Dr. Susanne Eisenmann hat als Reaktion darauf Sofortmaßnahmen für das kommende Schuljahr und strukturelle Anpassungen angekündigt. Bereits Ende Juni hat sie die Einrichtung von zwei neuen Institutionen angekündigt, die Bestandteil eines Gesamtkonzepts zur Verbesserung von Leistungsfähigkeit und Qualität des Schulsystems sind.

Lehrerbedarf besteht besonders bei den Grundschulen, den beruflichen Schulen und der Sonderpädagogik. Neben überproportional hohen Pensionierungszahlen sorgen der Ausbau der Ganztagsschule und die Inklusion, zusätzliche Stunden Deutsch und Mathematik für die Grundschulen, die Einführung des Aufbaukurses Informatik sowie die Stärkung der Realschulen für erhöhten Bedarf. Außerdem steigen die Schülerzahlen an den Grundschulen entgegen bisherigen Prognosen seit 2015 wieder an und durch eine Umstellung der Lehramtsstudiengänge im Jahr 2011 mit einer Verlängerung von Studienzeiten sind rund 400 Neubewerber weniger auf dem Arbeitsmarkt.

Zu den Maßnahmen gehört, dass neben dem Werben um die Aufstockung von Teilzeitbeschäftigungen oder um ein Hinausschieben der Altersgrenze für angehende Pensionäre Lehrkräfte mit der Lehrbefähigung für lediglich ein Fach (z.B. nach einer Ausbildung an Musik-, Kunst- oder Sporthochschulen) befristet in Schulen eingesetzt werden können. Angesichts des Bewerberüberhangs für das Gymnasiallehramt wird diesen Bewerbern eine Beschäftigung an einer Grundschule angeboten. Parallel zu dieser Verwendung kann eine Qualifizierung für den Unterricht von Schülerinnen und Schülern der ersten vier Jahrgangsstufen absolviert werden. Auf diesem Weg ist eine unbefristete Beschäftigung möglich, ohne dass auf die Möglichkeit zu einem späteren Einsatz z.B. an Gymnasien verzichtet werden muss. Zu mittel- und langfristigen Maßnahmen gerade für die Sonderpädagogik gehört, dass für 400 Haupt- und Werkrealschulkräfte, die perspektivisch an Sonderpädagogischen Bildungs- und Beratungszentren eingesetzt werden sollen, ein Aufbaustudium an den Pädagogischen Hochschulen angeboten wird.

Eingebettet in eine umfassende Qualitätsstrategie mit dem Ziel, den Fokus auf Qualität und Leistung zu richten, hat Dr. Eisenmann Ende Juni auch strukturelle Änderungen für Bildungsmonitoring und Lehrerbildung angekündigt. Aus Praxis und Bildungsforschung wird kritisiert, dass es kein abgestimmtes Bildungsmonitoring  und keine datengestützte Schulentwicklung in Baden-Württemberg gebe und die Verantwortlichkeiten der Lehrerfortbildung stark zersplittert seien. Deshalb sollen bis 2019 zwei neue Institutionen eingerichtet werden: ein Institut für Bildungsanalysen mit der Aufgabe, ein strategisches Bildungsmonitoring aufzubauen, und ein Zentrum für Schulqualität und Lehrerbildung, in dem Lehreraus- und -fortbildung systematisch miteinander verknüpft und damit gestärkt werden sollen. Als weitere Maßnahme hat die Kultusministerin angekündigt, wieder Zentrale Klassenarbeiten in allen Schularten einzuführen.

Nächste Termine

Samstag, 26. August 2017

14:00 - 17:00 Wahlkampfauftakt CDU Bundestagswahlkreis Offenburg mit Bundesfinanzminister Dr. Schäuble MdB, vorher Sternfahrt

18:00 - 19:30 Fassanstich

20:00 - 21:30 Kronen-Race-Days

Abonnieren Sie meinen Newsletter

Über meinen Newsletter versende ich Informationen über meine Wahlkreisarbeit oder politische Themen im Landtag.

captcha 

Impressionen

SchulM_Treppe2

Helmut Rau, Minister für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg, (fünfter von links) und Volker Schebesta nach einem Besuch im Schulmuseum Zell-Weierbach

Impressum

Haftung für Inhalte

Die Inhalte meiner Seiten wurden mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte kann ich jedoch keine Gewähr übernehmen. Als Diensteanbieter bin ich gemäß § 7 Abs.1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach §§ 8 bis 10 TMG bin ich als Diensteanbieter jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen. Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei Bekanntwerden von entsprechenden Rechtsverletzungen werde ich diese Inhalte umgehend entfernen.

Haftung für Links

Mein Angebot enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte ich keinen Einfluss habe. Deshalb kann ich für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werde ich derartige Links umgehend entfernen.

Urheberrecht

Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers. Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet. Soweit die Inhalte auf dieser Seite nicht vom Betreiber erstellt wurden, werden die Urheberrechte Dritter beachtet. Insbesondere werden Inhalte Dritter als solche gekennzeichnet. Sollten Sie trotzdem auf eine Urheberrechtsverletzung aufmerksam werden, bitte ich um einen entsprechenden Hinweis. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werde ich derartige Inhalte umgehend entfernen.

x
x
x